Frösi`s Feriencamp e.V.

Wir machen Kinder glücklich

Jugendcamp 13 - 17 Jahre

Und da soll noch jemand sagen - Jugendliche bereiten Sorgen...

 

Natürlich sehen wir unsere Schützlinge immer nur ein kurzes Zeitfenster und zu Beginn jedes Camps müssen sich unsere Teenies erst einmal als Gruppe finden. Aber es macht uns ein Heidenspaß, mit 13-17 Jährigen zu arbeiten. Kreativität, unerschöpfliche Energie und jeden Tag neue Herausforderungen prägen uns und unsere Teilnehmer im Jugendcamp.

 

Der Tagesausflug der ersten Woche führte uns zur Wasserskianlage nach Neubrandenburg,wo sich unsere "alten Hasen" gekonnt über das Wasser bewegten. Diejenigen die zum ersten Mal dabei waren, brauchten ein paar Startversuche (teils sehr akrobatische ;) ), drehten dann aber ebenfalls ihre Runden. Der 2.Tagesausflug führte uns ebenfalls schon fast traditionell von Priepert aus mit den Kanus über die Seen der näheren Umgebung. 

Und wenn wir nicht unterwegs waren verbrachten wir die Tage auf unserem Zeltplatz am Ziernsee...

Nach dem Wecken geht es erst mal hoch ins Bad, dann zum Frühstück. Bei dem reichlich gedeckten Buffett ist immer für jeden etwas dabei!

Nachdem alle gestärkt sind, beginnt die Zeltordnung- dabei bemühen sich immer alle sehr ,da es gilt, eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Das Zelt das am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, bekommt einen Preis. ACHTUNG IRONIE: "Völlig überraschend" konnten sich dieses Jahr die großen Mädels den ersten Platz sichern und wurden so am letzten Tag ganz ladylike zum Kino chauffiert. 

Sobald die Zelte glänzen beginnen unsere Vormittagsaktivitäten. Diese sind sehr abwechslungsreich aber natürlich auch wetterbedingt. Oftmals gehen wir baden, Banane fahren, spielen Volleyball, Fußball, Tischtennis oder Federball- Jeder was er am liebsten mag. Natürlich veranstalten wir auch hin und wieder kleine Turniere (damit die Jungs auch mal gewinnen können, wenn's schon bei der Zeltordnung nicht klappt :P )

Dann kommt das Mittagessen. Zwar nicht à la carte aber dennoch können wir den Speiseplan ein wenig beeinflussen.

Danach machen wir eine kurze Mittagsruhe. Das heißt aber nicht, dass jetzt alle Schlafen müssen. Gerne wird diese Zeit zum Lesen, oder Postkarten schreiben genutzt. Leise Aktivitäten, wie zum Beispiel Rommé spielen sind natürlich auch möglich. 

Sobald der Zeltplatz dann wieder erwacht, werden die "größeren" Aktivitäten unternommen, wie zum Beispiel Sportturniere, oder einen Ausflug in die Stadt. Wenn unser(e) Rettungsschwimmer(in) nicht beim Mittagsschlaf gestört wurde, darf selbstverständlich auch wieder gebadet werden ;)  

Nach dem Abendbrot gehen wir in Priepert natürlich noch nicht ins Bett... Wir unternehmen die verschiedensten Dinge. Wir veranstalten Kinoabende ( bei gutem Wetter: Freilichtkino), Discos, Lagerfeuer (mit Knüppelkuchen), Beachpartys, Karaokeabende, oder "Talentshows" bei denen jeder, der möchte, etwas vorführen kann...

Ein absolutes Highlight war dieses Jahr unsere

Holi-Strand-Abschlussparty!